Nachbereitungsideen

(einige Ideen sind auch in anderen Jahrgängen anwendbar)

Jahrgang 8 - 9

  • Schau dir die Portraits in Ruhe an. Wähle anschließend eines aus, das dir besonders gut gefällt. Begründe (ggf.) Deine Auswahl. Beschreibe das Portrait in Bezug auf den Ausdruck der Person genauer.
  • Verfasse einen inneren Monolog der portraitierten Person, in dem auch ihre Bedeutung auf dem jeweiligen Fachgebiet und ihre sexuelle Orientierung / ihr Geschlecht thematisiert werden. 
In einer anschließenden Vorstellung und Auswertung kann das „Anderssein“ thematisiert werden.
  • Zur Weiterführung könnte dann sowohl eine Übertragung auf die eigene Persönlichkeit (Beurteile, inwiefern Du anders bist, von der Gesellschaft auf eine bestimmte Weise wahrgenommen wirst oder in eine Schublade gesteckt wirst.) vorgenommen werden oder zu anderen Persönlichkeiten, die auf eine weitere Weise „anders“ sind (zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn, körperlich beeinträchtigt, anderer kultureller Hintergrund etc.).
  • Schau und lies dir die Ausstellung gut durch, so dass Du anschließend ca. 10 Quizfragen im Stil von „Wer wird Millionär“ entwickeln kannst. Spielt das Spiel gemeinsam im Unterricht, um zu sehen, wer sich die Ausstellung besonders gut angeschaut hat.
  • Wähle ein Portrait aus und fertig eine Skizze davon an. 
Beschreibe mit Hilfe von Adjektiven, wie das Portrait auf Dich wirkt und erläutere, wie die Künstlerin / der Künstler sich beim Erstellen vielleicht gefühlt haben mag. 
Fertige nun selber ein Portrait von dir an, indem Du die Skizze des Originals zur Hilfe nimmst. Beschreibe anschließend, wie Dein Portrait wirken soll und wie Du Dich beim Gestalten gefühlt hast.
  • Wähle das Portrait mit der für Dich interessantesten Technik aus. Begründe Deine Entscheidung.
  • Fertige in dieser Technik ein Portrait von dir oder einem anderen Menschen, der „anders“ ist, an.
  • Wähle je ein Persönlichkeit und eine Technik aus, die Du in der Ausstellung findest. Beides darf nicht vom selben Portrait stammen! Gestalte nun ein Portrait der gewählten Persönlichkeit und nutze dabei die von Dir ausgewählte Technik. Erläutere anschließend, wie sich der Ausdruck des Portraits durch die neue Technik verändert.

 


Projekt 100% MENSCH

Die Projekt 100% MENSCH gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) fördert und fordert die komplette Gleichstellung und Akzeptanz gleichgeschlechtlich liebender Menschen und die Gleichberechtigung aller Geschlechter (LSBTTIQA).

Verwirklicht wird dieses Ziel durch Aufnahme und Aufführung von Charity-Songs, die Ausrichtung von kulturellen Veranstaltungen, die Ausgabe von Publikationen sowie aktiver Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit.

mehr Informationen

Impressum

Datenschutzerklärung

Unterzeichner der Charta der Vielfalt

Mitglied im Aktionsbündnis gegen Homophobie

Unterzeichnerin der Stuttgarter Erklärung

Förderung

Die Ausstellung WE ARE PART OF CULTURE wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms "Demokratie leben!" sowie der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Regiestelle Demokratie leben!


Kontakt

Telefon:
+49 (0)711 - 280 70 240

Email:

office@100mensch.de

Adresse
:
Projekt 100% MENSCH
gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)
Bochumer Str. 1
D-70376 Stuttgart

HRB 751 741, Stuttgart, FA Stuttgart-Körperschaften 99143/00987
U.St.I.: DE301169354
Geschäftsführer: Holger Edmaier

Das Logo des Projekt 100% MENSCH ist als Deutsche Wort-/Bildmarke Nr. 30 2016 027 185 geschützt.