KÜNSTLER*INNEN

NORBERT EGDORF

Kunst und Komik liegen für Norbert Egdorf nah beieinander. Der Oldenburger Grafiker, Illustrator und Maler ist einer, der Schicht auf Schicht setzt wie ein Baumeister: auf solides Handwerk die Idee und darauf das Detail. Darin steckt allerdings nicht der Teufel, sondern der Schalk. Finden müssen Sie den kleinen Kerl schon selbst.
Komische Kunst ist die Aussöhnung zweier oftmals als unvereinbar angesehener Lager der Malerei; dem der realistischen »hohen« Kunst und dem des Humors und der Komik. Der Betrachter bleibt oftmals an kleinen obskuren und merkwürdigen Details hängen, die erst Irritation, dann aber Verwunderung und ein Schmunzeln auslösen. Eine Mischung aus Realistik, Romantik, Phantastik, Drastik, Komik und Skurrilität und Humor.

Seit einigen Jahren rückt diese Kunst schließlich immer stärker in den Blickwinkel eines kunstverständigen und zugleich nicht immer um Ernsthaftigkeit bemühten Publikums, das über Kunst auch schon mal lachen konnte und wollte.

Eine groteske, wundersame und wunderschöne Bilderwelt. Auf den ersten Blick sieht man eine fast realistisch abgebildete Welt, die wir zu kennen glauben, auf den zweiten wird das Absurde in dieser Welt deutlich.
Das nicht Gezeigte ist so präsent, dass man sich es vorstellen kann. Manchmal sogar vorstellen muss. Bilder, die Etwas zeigen, ohne dass sie Etwas zeigen Gekonnte Bösartigkeit, voll mit Weltschmerz und manchmal voll von Poesie.
Der Gedanke hinter dem Bild, das ist doch das wirklich Spannende.
Ein Appell an die Augen. Aber vor allem an den Kopf.
So entdeckt man das Komische im Ernsten und das Ernste im Komischen.

Man muss eben nur genau hinschauen.

www.egdorf.com

Bild: Thomas Berndt

Werke in der Ausstellung